Heide Schinowsky

Heide Schinowsky

Mitglied des Landtages Brandenburg

Windenergie
Aus dem Parlament
Braunkohle
Braune Spree

Geplantes Flugfeld im Spreewald: Land will auf Umweltverträglichkeitsprüfung verzichten. Bündnisgrüne kritisieren: „Absage unverständlich“

gross leuthen 0004Bei dem umstrittenen Vorhaben, zukünftig Kleinflugzeuge von Groß Leuthen (Märkische Heide) aus starten und landen zu lassen, soll es keine Umweltverträglichkeitsprüfung geben. "Nach dem derzeitigen Stand der Prüfung besteht keine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung. Dies ist dem Vorhabenträger mit Bescheid vom 12.07.2018 mitgeteilt worden", erklärte die Brandenburger Landesregierung auf Anfrage der bündnisgrünen Landtagsabgeordneten Benjamin Raschke und Heide Schinowsky.

Auf Unverständnis stößt die Absage der Landesregierung bei den Bündnisgrünen. "Der geplante Flugplatz befindet sich im Landschaftsschutzgebiet und im unmittelbaren Umfeld befindet sich ein Fischadlerhorst. Warum für das Vorhaben zunächst eine Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung festgestellt wurde und jetzt plötzlich davon abgesehen wird, bleibt weitgehend unklar. Von der Landesregierung erwarte ich hier Aufklärung. Auch wenn der Antragsteller bereits Vermeidungsmaßnahmen wie Starts und Landungen ausschließlich gen bzw. von Süden vorgesehen hat, sollte dies nicht zum Verzicht auf eine umfassenden Umweltprüfung führen, sondern Bestandteil dieser werden", so der umweltpolitische Sprecher Benjamin Raschke.

Auch für die wirtschaftspolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion Heide Schinowsky ist die Absage unverständlich:

"Wenn jemand ein Flugfeld am Rand des Biosphärenreservates Spreewald betreiben möchte, sollte doch wenigstens ausführlich belegt werden, dass durch die Starts und Landungen die Umwelt nicht über Gebühr belastet wird. Hierzu gehören auch die Auswirkungen für die Anwohner und Erholungssuchenden."

Ein Manager des Flughafens BER kündigte im letzten Jahr an, im Spreewald eine Landebahn für Kleinflugzeuge mit einem Hangar schaffen zu wollen. Das Vorhaben sorgte in der Region für eine erhebliche Diskussion. Das Flugfeld soll neben dem Campingplatz und im Landschaftsschutzgebiet liegen. Formal sei das Verfahren zur Genehmigung bis dato allerdings noch nicht eröffnet worden, weil immer noch keine vollständigen Unterlagen vorliegen, teilte die Landesregierung mit.

Pressemitteilungen gruene.de

22. Mai 2019

Die Zukunft änderst du hier. Alle Informationen zu Programm, Personen und Möglichkeiten, bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aktiv zu werden.
  • Für Zusammenhalt und Klimaschutz Sonntag Grün wählen!
    Am 26. Mai haben wir es in der Hand: Wir können den Zusammenhalt in Europa stärken und dem Klimaschutz wieder eine echte Stimme geben. Wir können den Nationalismus überwinden und ein Zeichen für Vielfalt und Demokratie in Europa setzen. Dafür bitten wir Dich am Sonntag um Deine Stimme.
  • Europa braucht Zusammenhalt, Klimaschutz und Deine Stimme!
    Eine Woche vor der Europawahl haben wir auf dem Wahlparteitag in Berlin den Wahlkampf-Endspurt eingeleitet. Gemeinsam kämpfen wir bis zum Wahltag um jede Stimme für Klimaschutz und Zusammenhalt in Europa!
  • Wahlkampf-Endspurt: Das kannst Du tun
    Jetzt zählt es! Am 26. Mai ist Europawahl. Wir kämpfen für ein ökologisches, demokratisches und soziales Europa und wollen kein Zurück in den Nationalismus. Egal, ob Du eine Minute oder einen Tag Zeit hast: Hier findest Du alle Möglichkeiten, aktiv zu werden.
  • Impfen ist ein Gebot der Solidarität
    Impfungen sind sinnvoll und schützen nicht nur einen selbst, sondern auch die Bevölkerung insgesamt. Die Impfquote von eingeschulten Kindern liegt bereits bei über 90 Prozent und steigt weiter. Handlungsbedarf besteht vor allem bei Erwachsenen. Eine generelle gesetzliche Impfpflicht halten wir allerdings nicht für einen geeigneten Weg, um die Impfquoten gerade bei Erwachsenen weiter zu erhöhen. Wir schlagen stattdessen niedrigschwellige Lösungen vor.
  • Geburtshilfe stärken ­­– Hebammenberuf sichern
    Hebammen sind unverzichtbar für einen guten Start ins Leben. Sie sind entscheidend dafür, dass Schwangere frei entscheiden können, wie und wo sie ihr Kind zur Welt bringen. So wollen wir Hebammen stärken.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok